Wie man tolle Herbstfotos macht - Tipps für ein gelungenes Herbst Shooting


Die Düfte, Farben und Frische des Herbstes ersetzen die Hitze und Feuchtigkeit des Sommers. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit für Fotografen, hinauszugehen und Aufnahmen der buntesten Jahreszeit zu machen. Da die Schönheit des Herbstes allerdings nicht von langer Dauer ist, musst Du die richtigen Aufnahmetechniken anwenden, um die Saison voll auszunutzen. Hier sind ein paar Tipps, wie Du die Qualität Deiner Aufnahmen im Herbst verbessern kannst.

Experiment mit der Blende


Indem Du mit der Blendeneinstellung Deiner Kamera experimentierst, kannst Du den Fokus der Szenerie verändern und die lebhafte Umgebung auf verschiede Weisen darstellen. Eine niedrigere Blende (die eigentlich die höhere Zahl ist) stellt die gesamte Schärfentiefe scharf, während eine höhere Blende (niedrigere Zahl) es möglich macht, das Motiv im Vordergrund zu fokussieren und den Rest auszublenden oder umgekehrt. Wenn Du die Blendenzahl erhöhst, fokussiert Deine Kamera auf ein einzelnes Blatt oder einen Baum und erzeugt eine einzigartige Perspektive, die den Blick auf das gewünschte Motiv lenkt.

Halte Dein Subjekt aus dem Zentrum heraus

Manchmal kann die Ausdrucksstärke eines Bildes erhöht werden, indem das Motiv nicht in der Mitte des Rahmens platziert wird. Wenn Du im Freien fotografierst, solltest Du kreativ sein und die "Drittelregel" anwenden, um unterschiedlich aussehende Bilder zu erzeugen, die mehr Aufmerksamkeit auf die Umgebung lenken. Unter der Drttelregel versteht man, dass man das Motiv 33 Prozent aus der Bildmitte herausnimmt; nicht zu nah am Rand, aber auch nicht genau in der Mitte. Anstatt die Aufmerksamkeit auf die Mitte Deiner Aufnahme zu lenken, lässt Du den Betrachter das Bild durchscannen und die gesamte Szene ansehen.

Hab keine Angst vor Kontrasten

Durch die Kontraste in Deinen Aufnahmen werden die schönen Farben des Herbstes mit Sicherheit bestens in Deinem Foto hervorgehoben. Halte Ausschau nach orangefarbenen Blättern auf grünem Gras oder roten Bäumen vor einem blauen Himmel, um deine Fotografien möglichst interessant und auffällig zu gestalten. Möglicherweise wirst du Dich etwas umherbewegen müssen, um den optimalen Winkel zu finden und alle Farben perfekt einfangen zu können. Du kannst deine Kamera außerdem auf Bodenhöhe platzieren, um eine einzigartige Perspektive zu schaffen. Gute Fotografen schauen beim Fotografieren immer um sich herum. Du wirst überrascht sein, was Du über, unter und um dich herum entdecken kannst.

Wenn Du fließendes Wasser in Deiner Aufnahme festhalten möchtest, kannst Du die Verschlusszeit verlangsamen, um mit der sich ständig bewegenden Flüssigkeit einen verschwommenen Effekt zu erzeugen. Die Blätter und die Tierwelt mögen harte Kanten haben, aber das Wasser wird wie seine Bewegung aussehen und Deiner Aufnahme Weichheit verleihen.

 

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, solltest Du Dir auch unseren zweiten Beitrag zum Thema Herbstbilder ansehen. Um atemberaubende Kunstaufnahmen dreht sich dieser Artikel.

Du bist auf der Suche nach einzigartigen Kameragurten? Dann wirst du in unserem Shop mit Sicherheit fündig.


Older Post Newer Post