So bekommt ihr die perfekten Food-Fotos

Lebensmittel gehören sicher zu den meistfotografierten Dingen überhaupt. Aber nicht alle Bilder werden ihrem Motiv gerecht, denn falsch fotografiert sieht selbst das köstlichste Gericht aus als sollte man es lieber nicht probieren.

 

Hier lest ihr wie ihr eure Lebensmittel optimal in Szene setzen könnt:

 

1. Das richtige Licht

Achtet darauf, dass ihr ausreichend natürliches Licht habt. Im Idealfall fotografiert ihr eure Mahlzeit in der Nähe eines großen Fensters. Unschön wirkt hingegen Blitzlicht oder eine Glühbirne als Lichtquelle. Sie verursachen harte Schatten und sorgen für unschöne Farben.

 

2. Starken Sonnenschein vermeiden

Bewölkter Himmel eignet sich besser zum Fotografieren, da die Wolken wie ein großer Diffuser wirken und die Schattenbildung reduzieren. Zudem sorgen sie für natürliche Farben auf euren Fotos.

 

3. Von oben fotografieren

Auch, wenn es möglicherweise für eure Mitessenden etwas anstrengend ist, wenn ihr am Essenstisch aufsteht um euere Speisen abzulichten, solltet ihr darauf nicht verzichten. Der Blickwinkel eignet sich einfach am besten für die gelungene Fotografie von Lebensmitteln.

 

Für die Lebensmittelfotografie benötigt Ihr keine besondere Kulisse, sondern könnt dies ganz leicht und ohne viel Aufwand in den eigenen vier Wänden tun. Für mehr Fotoideen, die Ihr zu Hause umsetzen könnt, schaut gerne auch bei Diesem Blogbeitrag vorbei.


Älterer Post Neuerer Post